citiplan

Güterbahnhof-Areal Tübingen

STADTPLANUNG

Freiraum für Menschen

Die Struktur des neuen Viertels ist schon gut zu erkennen (Luftbild: aurelis), vom Freiraumkonzept dagegen noch relativ wenig. Obwohl die Planungen hierfür schon lange fertig sind, müssen nun zunächst die Hochbauten abgewartet werden, bevor die gestalterisch wirksamen Oberflächen sowie die Bepflanzung und Möblierung hergestellt werden. Da die gesamten Gebäude alle zügig realisiert werden, wird sich das neue Viertel schnell zu einem lebendigen Quartier entwickeln.

„Freiraum für Menschen“ heißt für uns in diesem Zusammenhang, Aufenthaltsräume in einem verdichteten, städtischen Wohnumfeld zu schaffen, das verträgliche Miteinander der Verkehrsträger zu fördern und die Nutzung des Güterbahnhofes durch gestalterische Elemente im kollektiven Gedächtnis zu erhalten.

Aufbauend auf den Wettbewerbsentwürfen der Büros ANP/GTL aus Kassel entwickelte citiplan die Freiraumkonzeption weiter – in enger Abstimmung mit dem Büro Reik, das die gesamte Erschließungsplanung verantwortet.

 

tue4 tue3

 

0 Comments

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern.

Wenn Sie "Alle Cookies zulassen" auswählen, stimmen Sie der Verwendung von Drittanbieter Cookies zu.

Dienste, die Cookies verwenden, werden in der Datenschutzerklärung aufgeführt.

Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück