citiplan

1. Preis Sonnenhof Schwäbisch Hall

STADTPLANUNG

Neue Nachbarschaften in gewachsener Parklandschaft

Beim Städtebaulichen Ideenwettbewerb für das Stammgelände des Sonnenhofs in Schwäbisch Hall wurde citiplan – in Arbeitsgemeinschaft mit Riehle + Assoziierte und Freiraumplanung Sigmund – mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Der Wettbewerb war ausgelobt worden, da sich der Sonnenhof – heute Einrichtung für Menschen mit Behinderungen – in Zukunft zu einem inklusiven Stadtteil entwickeln soll.

Der Geist des Ortes wird in der Planung aufgenommen. „Wohnen in parkartiger Umgebung“ sowie Gemeinschaft und Solidarität haben den Sonnenhof in der Vergangenheit geprägt. In der Zukunft bleibt das ablesbar durch einen weitgehenden Erhalt und eine Ergänzung der Grünstrukturen, durch die sehr reduzierte Kfz-Erschließung und vielfältige autofreie Aufenthalts- und Bewegungsräume sowie durch die Bildung von Nachbarschaften um Erschließungshöfe und gemeinsame Innenhöfe.

Die neue städtebauliche Ordnung greift Bestandsstrukturen auf, ordnet diese aber neu in eine selbstverständliche und klare Struktur mit erkennbarer Quartiersmitte und erkennbaren Nachbarschaften. Die neu hinzuziehenden Sonnenhof-Bewohner sollen einerseits den Geist des Ortes spüren, das Wohnen und Leben hier aber auch als etwas ganz Selbstverständliches erleben.

Das Preisgericht würdigte diesen Ansatz zur Umsetzung des Inklusions-Gedankens und vergab einstimmig den ersten Preis.

141109_Präsentationsplan 3 141109_Präsentationsplan 2 141109_Präsentationsplan 1141109_Präsentationsplan_4

0 Comments

Wir verwenden Cookies

Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern.

Wenn Sie "Alle Cookies zulassen" auswählen, stimmen Sie der Verwendung von Drittanbieter Cookies zu.

Dienste, die Cookies verwenden, werden in der Datenschutzerklärung aufgeführt.

Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück