citiplan

Stadtplanung

Wir haben eine Vision.

Am Anfang stehen Fragen.

Wenn wir über Stadtplanung reden, dann reden wir über Prozesse, die über viele Jahre, ja, manchmal auch über Jahrzehnte gehen. Fragen, die im Verlauf eines solchen Prozesses nicht geklärt werden, können zu einem späteren Zeitpunkt weitreichende Auswirkungen haben. Deswegen stehen bei citiplan am Anfang eines Prozesses immer zuerst Fragen.

Die eine wichtige Frage.

Wir haben und wir stellen am Anfang eines Projektes viele Fragen zu den unterschiedlichsten Themenbereichen. Eine prinzipielle Frage bei Stadtplanung ist dabei für uns besonders wichtig: Wie wollen wir Menschen in der Zukunft leben, miteinander und auch füreinander?

Wir folgen einer Vision.

Städte sind Räume für Menschen. In Städten leben Menschen zusammen. Die gebaute Umwelt beeinflusst das Lebensgefühl und das tägliche Tun. Stadtplanung bedeutet für uns: Wir wollen unser Zusammenleben gestalten, ihm Raum geben. Wir wollen, dass Räume nicht um ihrer selbst willen entstehen. Wir wollen, dass Räume für Menschen da sind. Das ist unsere Vision.

Wie wir starten.

Eine genaue und weitsichtige Analyse der Bedürfnisse und Anforderungen an die Planung ist der erste Schritt. Die so genannte Leistungsphase 0 vor dem eigentlichen Einstieg in einen Planungsauftrag wird dabei immer wichtiger, denn wegweisende und oft kostenrelevante Entscheidungen werden bereits zu diesem Zeitpunkt getroffen.

Wir wissen, was wir wollen.

Unsere Ideen sind klar, verständlich und so überzeugend stark, dass Sie eine stabile Grundlage für die manchmal langwierigen Umsetzungsprozesse sein können.

Mit Fingerspitzengefühl.

Je exakter Planungen werden, desto wichtiger wird der Umgang mit Konflikten und die Suche nach ausgleichenden Lösungen. Hier ist einerseits ein breites Wissen über das rechtliche Instrumentarium und dessen Anwendung, andererseits aber auch der ernsthafte Wille um Beteiligung und Interessenausgleich erforderlich. Beim Planer ist hier Ausdauer und Fingerspitzengefühl gefragt, oft auch die moderierende Tätigkeit.

Lösungen, die funktionieren.

Reflexion und Kritikfähigkeit sind für uns selbstverständlich. Durch unsere Erfahrungen in der konkreten Umsetzung von Projekten (mehr unter „Projektentwicklung„) lernen wir täglich dazu und können von uns sagen, dass unsere Planungen in der Praxis einfach auch funktionieren.

Spektrum

  • Masterpläne
  • Rahmenpläne
  • Entwicklungskonzepte
  • Städtebauliche Entwürfe
  • Gestaltungskonzepte
  • Flächennutzungspläne
  • Bebauungspläne
  • Sanierungsverfahren
  • Beteiligungsprozesse
  • Moderation

Projektauswahl

Referenzen

2017
  • Vorbereitende Untersuchung Sanierungsgebiet “Historische Mitte Echterdingen” Leinfelden-Echterdingen
  • Städtebauliche Voruntersuchung “Werthmannquartier” Freiburg im Breisgau
  • Ortsentwicklungskonzept Tuttlingen-Nendingen
  • Bebauungsplan “Pfarrstraße” Balingen-Zillhausen
  • Bebauungsplan “Hofäcker-Nord” Gärtringen-Rohrau
  • Preisgericht “Bruhweg II” Gerlingen
  • Preisgericht “TSG-Areal” Leonberg
2016
  • Städtebaulicher Wettbewerb “Brunnenstraße u.a. Deizisau” 1. Preis
  • Städtebaulicher Wettbewerb “Stadteingang Marbach am Neckar” Anerkennung
  • Städtebaulicher Rahmenplan “Stammgelände Sonnenhof” Schwäbisch Hall
  • Städtebaulicher Entwurf “Florianstraße” Reutlingen
2015
  • Städtebaulicher Ideenwettbewerb “Stammgelände Sonnenhof Schwäbisch Hall” 1. Preis
  • Städtebaulicher Ideenwettbewerb “Rathaus-Quartier Euerdorf” 1. Preis
  • Städtebaulicher Entwurf  “Walddorfer Wasen III” Pliezhausen-Gniebel
  • Machbarkeitsstudie “Neue Mitte Waldhäuser Ost” Tübingen
  • Bebauungsplan “Poststraße/Burgstraße” Römerstein-Böhringen
2014
  • Rahmenplan „Entwicklungspotenziale Kernstadt Waldenbuch“
  • Gemeindeentwicklungskonzept Pliezhausen
  • Bebauungsplan „Zentraler Versorgungsbereich“ Hechingen
  • Städtebaulicher Entwurf „Gültstein Gartenäcker“ Herrenberg 
2013
  • Städtebauliche Analyse “Ortsmitte II” Römerstein-Böhringen
  • Stadträumliche Konzeption Güterbahnhofareal Tübingen (Aurelis)
  • Bebauungsplan “Alte Spinnerei” Wannweil
  • Bebauungsplan “Bleiche” Bad Waldsee
  • 4. Änderung Flächennutzungsplan Bad Waldsee
  • Bebauungsplan “Hirschhof” Bad Waldsee
  • Bebauungsplan “Rotkreuzweg” Bad Waldsee
2012
  • Modellprojekt “Kleinstadtleben”, Stadt Hechingen
2011
  • Rahmenplan “Entwicklungspotenziale Innenstadt” Bad Waldsee
  • Städtebaulicher Entwurf “Alte Spinnerei” Wannweil
  • Modellprojekt “Kleinstadtleben” Gammertingen
  • Modellprojekt “Kleinstadtleben” Meßkirch
2010
  • Strukturkonzept “Gaenslen & Völter-Areal” Metzingen (Holy AG)